top of page

Auf Hausboottour im Burgund

Sa. 18.05. bis Sa. 25.05.2024


Am frühen Samstagmorgen unter dem Eindruck des Ruwer-Hochwassers sind zwei Busse mit 78 Teilnehmenden zwischen 5 und 77 Jahren nach Frankreich gestartet. Manche Neulinge, andere mit bald vierzig Jahren Erfahrung.         

Ebenso bunt wie die Bootsbesatzungen, so abwechslungsreich auch das Wetter: Von strahlendem Sonnenschein bis zum vorübergehenden starken Gewitterregen war alles dabei, inklusive kurzzeitigen Schleusenschließungen auf der Saône wegen Hochwasservorhersagen und der Ungewissheit, ob alle zehn Boote die Heimatbasis Pontailler-sur-Saône wieder erreichen können. Dennoch konnten alle auf den gemächlich fahrenden Booten entschleunigen und die Natur am Fluss genießen. Das Einkaufen musste man in dieser Idylle deshalb schon gut einplanen, so musste man sich manchmal schon gegenseitig mit Brot, Wein oder Nudeln aushelfen. Wir sind froh, dass wir niemanden aus dem Wasser rausziehen mussten und nur die freiwilligen Schwimmer nass geworden sind. Die Schleusen wurden wunderbar gemeistert und das Anlegen hat trotz Hochwasser auch an allen Stellen gut funktioniert.

Ein Höhepunkt der Reise war das gemeinsame Krompernschnietscha-Braten, hier wurden die verschieden hergestellte Schnietscha Rezepte gegenseitig probiert und Tipps ausgetauscht. Die Kinder spielten am Ufer zusammen Fußball oder tobten sich mit Radschlag und Handstand aus. Die Gruppe wuchs gut zusammen und man lernte sich Generationen übergreifend kennen.


So endet die Tour mit einem gemeinsamen Restaurant Besuch am Zielhafen, bei der schon über die schöne Woche reflektiert wurde. Es war eine tolle Tour und wir vermuten, der ein oder andere wird in 2 Jahren nochmal dabei sein.


Wir freuen uns auf die nächste Tour 2026.



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page